Fachbereich Inklusion und Sonderpädagogik

Die Leiterin des Fachbereichs ist Frau Gaestel

 

In den Lernfeldern Ernährung und Hauswirtschaft/Textil- und Wäschepflege und im Fachbereich Technik in den Berufsfeldern Holz-/Metalltechnik sowie Gebäudetechnik/Gebäudereinigung lernen 15 Schüler/innen mit dem Förderschwerpunkt "Lernen" und vier Schüler/innen mit dem Förderschwerpunkt "Geistige Entwicklung" gemeinsam in einer Integrationsklasse im 11. und 12. Schuljahr in einem BQL-FL-Lehrgang.

Der Unterricht wird im Teamteaching von einem/einer Berufsschullehrer/in, einer sonderpädagogischen Lehrkraft und einem/einer Lehrer/in für Fachpraxis zieldifferent vorbereitet und durchgeführt.
Dabei orientiert sich das Team an den speziellen Fähigkeiten und Fertigkeiten  sowie am individuellen Lernniveau der Schüler/innen.

Mit Hilfe einer differenzierten Förderdiagnostik und den daraus resultierenden Förderplänen sollen die Schüler/innen optimal gefordert und gefördert werden.
Im Vordergrund stehen dabei ein anschaulicher und handlungsorientierter Unterricht und die Teilnahme an Projekten.

Unterstützt werden die Schüler/innen zusätzlich vom Netzwerk für betriebliche Intergration und Sozialforschung
BIS e. V., um sie adäquater als bisher auf eine Ausbildung bzw. den allgemeinen Arbeitsmarkt  mit Hilfe des persönlichen Budgets vorzubereiten.

Ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit an unserer Schule ist auch das Training zur Aneignung personaler und sozialer Kompetenzen, wie  zum Beispiel Toleranz, Selbstwertgefühl, Teamfähigkeit, Umgangsformen, Verantwortungsbewusstsein und Kommunikationsfähigkeit.
Das Soziale Lernen wird durch Übungen zu unterschiedlichen Handlungsfeldern in den Unterricht integriert.
Eine besondere Bedeutung hat dabei auch die Zusammenarbeit mit der Sozialpädagogin der Schule, Frau Majchrzak.

 

Der Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit liegt in der individuellen Förderung unserer Schülerinnen und Schüler zum Erwerb von Fach-, Methoden-, Lern- Sozial- und Selbstkompetenz mit dem Ziel der Handlungskompetenz. Als Basis einer möglichst individuellen Unterstützung, unter Betonung der Vielfalt und der Wahrnehmung individueller Stärken, dienen Förderpläne.

Hier finden Sie uns

Konrad-Zuse-Schule
Hermann-Hesse-Straße 34/36
13156 Berlin 

Kontakt

Rufen Sie einfach an

+49 (0)30 916 094-0 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Konrad-Zuse-Schule